Landhaus Lüneburger Heide

Allgemeine Reise und Geschäftsbedingungen

1. Vertragsabschluss
Der verbindliche Abschluss eines Mietvertrages kommt mit der Übersendung der Buchungsbestätigung zustande.

2. Leistungen/Preise
Der Mietvertrag gilt für das Landhaus Lüneburger Heide wie beschrieben. Im Mietpreis sind die Wohnungsmiete, Energiekosten, Endreinigung, Bettwäsche und Handtücher enthalten. Die Wohnung darf nicht von mehr Personen (einschl. aller Kinder) als in dem Buchungsformular angegeben sind, bewohnt werden. Die Bettwäsche und Handtücher werden 14-tägig gewechselt. Andere Wünsche bitte bei der Schlüsselübergabe besprechen.

3. Zahlung
Die Mietvorauszahlung, wenn gefordert, beträgt 25 % des Mietbetrags. Sie ist nach Erhalt der Mietrechnung fällig und muss innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Mietrechnung auf dem angegebenen Konto eingehen. Nach Ablauf der Frist kann die Reservierung des bestellten Objektes aufgehoben werden. Der Restbetrag ist bis spätestens bei der Anreise in Bar vor dem Bezug der Wohnung zahlbar.

4. Mietausweis
Nach Eingang der Mietvorauszahlung erhalten Sie Ihren Mietausweis mit allen notwendigen Adressen und einer Straßenkarte des Ferienortes. Der Mietausweis berechtigt zum Bezug der Wohnung.

5. Rücktritt/Umbuchung/Ersatzmieter
Der Mieter kann jederzeit vom Mietvertrag zurücktreten, eine Umbuchung vornehmen oder einen Ersatzmieter stellen. Eine Rücktrittserklärung ist von dem Tage an wirksam, an dem sie schriftlich bei uns eingeht. Für einen Rücktritt werden pauschalierte Rücktrittskosten wie folgt fällig:
bis 40 Tage vor Mietbeginn 10 % des Mietpreises,
bis 30 Tage vor Mietbeginn 20 % des Mietpreises,
bis 20 Tage vor Mietbeginn 30 % des Mietpreises,
bis 10 Tage vor Mietbeginn 50 % des Mietpreises,
ab 9 Tage vor oder beim Nichtantritt der Reise 75 % des Mietpreises.
Bei einer bereits geleisteten Mietzahlung wird der Restbetrag erstattet.

6. Haftung
Der Mieter haftet für eine ordentliche Behandlung der gemieteten Unterkunft und für eventuell von ihm oder der Reisegruppe verursachten Schäden. Entstandene Schäden sind mit der Rückgabe des Hausschlüssels in bar zu regulieren. Stellt der Vermieter erst nach Abreise des Mieters von ihm verursachte Schäden fest, werden die daraus entstehenden Ansprüche dem Mieter nachträglich in Rechnung gestellt.

7. An- und Abreise
Sie können die Wohnung am Ankunftstag ab 14:00 Uhr in Anspruch nehmen und sollten sie bis 10:00 Uhr am Abfahrtstag verlassen. Bei Ihrer Ankunft erhalten Sie Ihre Schlüssel und die Wohnung wird Ihnen gezeigt. Vor der Abreise alle erhaltenen Schlüssel zurückzugeben. Die Unterkunft ist in besenreinem Zustand zu verlassen. Bitte teilen Sie uns 4 Tage vor Reiseantritt Ihre Ankunftszeit mit.

8. Reklamationen
Stellt der Mieter bei Bezug der Unterkunft fest, dass diese nicht der Beschreibung entspricht bzw. stellt er Mängel fest, so ist er verpflichtet, diese binnen 3 Tagen an den Vermieter zu melden. Nach Ablauf dieser Frist können hieraus abgeleitete Ansprüche an den Vermieter nicht mehr geltend gemacht werden. Der Vermieter ist verpflichtet, binnen 3 Tagen die Mängel zu beheben. Danach kann der Mieter Ansprüche gegen den Vermieter geltend machen.

9. Schadensmeldung/Mitwirkungspflicht bei entstehenden Schäden
Schäden, die während der Mietzeit am gemieteten Objekt entstehen, sind sofort dem Vermieter zu melden. Erkennt der Mieter, dass durch plötzlich aufgetretene Leistungsstörungen Schäden am gemieteten Objekt entstehen können, so ist er verpflichtet, alles ihm Zumutbare zu tun, den Schaden abzuwenden oder so gering wie möglich zu halten bzw. zur Behebung der Störung beizutragen (z.B. Wasserrohrbruch).

10. Gerichtsstand
Gerichtsstand bei Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist Soltau/Niedersachsen